Deutsch-polnisches Projekt “Kulturdidaktische Modellbildung. Deutsch-polnische Erinnerungsorte im Fach Deutsch als Fremdsprache”

Seit 1. Oktober 2014 läuft das deutsch-polnische Projekt “Kulturdidaktische Modellbildung. Deutsch-polnische Erinnerungsorte im Fach Deutsch als Fremdsprache”. Der Projektzeitraum beträgt ein Jahr, Projektpartner sind: Universität Łódź, Adam-Mickiewicz-Universität Poznań, FU Berlin, Herzog-August-Universität Göttingen. Das Projekt wird gefördert von der SdpZ.

Mehr unter: http://sdpz.org/kalender/kulturdidaktische-modellbildung-deutsch-polnische-erinnerungsorte-im-fach-deutsch-als-fremdsprache-5IKExg

 

Workshop “Foreignness and Identity: Concepts of memory in foreign language learning”

Im Rahmen der Erasmus Summer School “Language Contact in Contemporary Europe” an der Universität Greifswald fand am 20.08.2014 ein Workshop zum Thema “Foreignness and Identity: Concepts of memory in foreign language learning” statt (Dr. Silke Pasewalck).
Mehr unter: http://www.phil.uni-greifswald.de/philologien/anglistik/international/eiplc/print.html

Arbeitstagung in Poznań

Vom 22.-25. Mai 2014 findet am Institut für Angewandte Linguistik der Adam-Mickiewicz-Universität Poznań das inzwischen dritte Arbeitstreffen von MEMODICS statt. Kolleginnen und Kollegen aus Norwegen, Estland, Serbien, Österreich, Deutschland und Polen tauschen dort ihre Erfahrungen mit dem Konzept der Erinnerungsorte in der akademischen Ausbildung aus. Sie diskutieren darüber, ob und wie sich der Ansatz mit Studierenden umsetzen lässt, welche Schwierigkeiten und Chancen es gibt.

Das Tagungsprogramm finden Sie hier.